Sport -  Messe/Kongress/Ausstellung -  Event/Konzert/Entertainment  
 
Sonntag, 24. April 2005 - 20.00 Uhr
Einlass ab: 19.00 Uhr

Schürzenjäger



"Die Schürzenjäger – ein Phänomen" titelten sogar Zeitungen von Weltformat. Unerklärbar für viele der stete Aufstieg von Nachtlokalmusikern im tiefsten Zillertal hin zu den unbestrittenen Musikgrößen, die die Konzerthallen füllen.
Begonnen hatten sie als junge Musiker unter dem Bandnamen "Los Alfredos", als "Notlösung" wechselten sie schließlich ins volkstümliche Lager und erhielten dort 1973 den Namen "Schürzenjäger. Was sie von ihrem Musikkollegen unterschied waren nicht ihre glasklaren Jodler, viel mehr aber der Gedanke, sich von der Masse abzusetzen und ständig etwas neues zu machen. Sie waren geradezu besessen von der Musik und wollten es schaffen. So wuchsen die Schürzenjäger musikalisch und technisch. Riesenerfolge feierten sie auch in Amerika. Von dort brachten sie kernige Countrymusik mit ins Zillertal und ließen diese in ihre Kompositionen einfließen. Es folgte eine Aufnahme mit Streichorchester – erstmals in ihrem Musikgenre. Sämtliche Liveauftritte hatten bei den Schürzenjägern Studioqualität und verstärkt wurde das ganze durch eine Lichtshow, die damals nur bei Rockkonzerten üblich war.
Die Schürzenjäger waren auf einer eigenen Schiene Richtung Zukunft unterwegs, nahezu alle volkstümlichen Gruppen folgten Ihnen. Was Kritiker als "Anfang von Ende" sahen, war der Anfang von einem in diesem Musikgenre noch nie dagewesenen musikalischen Höhenflug. Das Erfolgsrezept der Schürzenjäger ist, den Konzertbesuchern ein musikalisches und visuelles Erlebnis der Spitzenklasse zu bieten, mit den Fans eine freundschaftliche Verbindung zu pflegen und trotzdem "normal" zu bleiben. Die Schürzenjäger sind ihrem Motto immer treu geblieben "Dem Publikum für sein Geld das beste zu bieten". Der Beweis, dass diese Rechnung immer aufgeht ist das alljährliche Konzert der Schürzenjäger in ihrer Heimat Österreich mit über 100.000 Besucher. Die ersten Jahre fand das Konzert immer in Finkenberg statt, die letzten vier Jahre einmal in Mayerhofen, Walchensee, etc. Im Jahr 2001 kehrt das Open Air wieder nach Finkenberg zurück. Das Open Air gilt als Mythos der österreichischen Musikgeschichte uns ist das "Woodstock der Alpen".
Das Erfolgsgeheimnis der Schürzenjäger ist, dass sie keines haben. Sie spielen einfach die Musik, die ihnen selbst Spaß macht. Ihre einzige Triebfeder ist die Lust, immer wieder neues auszuprobieren. Ohne es zu wollen sind die Schürzenjäger dabei zu Trendsettern der volkstümlichen Szene geworden. Sich selbst treu bleiben, sich nicht verstellen müssen – die mit Gold und Platin überschütteten Revoluzzer aus Österreich gehen seit vielen Jahren ihren eigenen Weg. Unter diesem Motto steht auch die neue CD "An Deiner Seite", die nächstes Jahr im März erscheinen wird. Einen Vorgeschmack bekommen die Fans schon einmal mit der Singleauskoppelung "Treff 'ma uns in der Mitten", über die man schon jetzt sagen kann, dass es eine der erfolgreichsten Singles der Schürzenjäger wird. (Jetzt schon Platz 1 in Österreich)




Kartenvorverkauf
Kartenkiosk, Forchheimer Str. 15, 96050 Bamberg (am FORUM)
Telefon 0951 23 837
BVD, Lange Strasse 22, 96047 Bamberg
Telefon 0951 9808220
Oder im Internet unter www.kartenkiosk-bamberg.de

Eintritt VVK:
15,00 - 39,30 Euro



Arena Bamberg Betriebs GmbH - Forchheimer Str. 15 - 96050 Bamberg
Impressum